CASH-N-GO baut Sozialleistungen für Mitglieder aus / Plakat-Plagiate aufgetaucht!

Angesichts der Bevölkerungsexplosion in Stettenhofen, zu der der Schnorre fleißig beiträgt, hat CASH-N-GO nun beschlossen, für eine exzellente Kinderbetreuung am Ort zu sorgen. Da das Personal des örtlichen Kindergartens bereits höchst qualifiziert ist (mindestens zwei der Kindergärtnerinnen sind mit Schnorre verwandt), hat der CASH-N-GO-Zukunftsrat beschlossen, sich um eine bessere finanzielle Ausstattung zu bemühen. Auch die kinderlosen Mitglieder von CASH-N-GO haben sich bereit erklärt, entgeltlos an einem Benefizkonzert im Pfarrheim Stettenhofen teilzunehmen. Wahrscheinlich wollte einfach keiner, dass der Schnorre noch öfters zu spät kommt und zu der Ausrede „soooo viel Arbeit“ das Motto „die Buben wollten einfach net einschlafen“ dazukommt.
Der Abend am 20. Mai 2011 war ein voller Erfolg! Nicht zuletzt dank des spürbaren Heimvorteils beim managen der „Gute Laune“-Schunkelrunde. Es hilft einfach, wenn man 80% des Publikums namentlich kennt. (kö)

Fans aufgepasst! Seit einiger Zeit kursieren gefälschte CASH-N-GO-Plakate, in denen teils frei erfundene Konzerte beworben werden! Die Plagiate (Bild rechts) sehen dem Original (Bild links) zum Verwechseln ähnlich und haben in der Bevölkerung schon für einige Verwirrung gesorgt! Wer absolut sichergehen will, der achtet GENAU auf Christinas Gesicht: Diesen leicht träumerischen, verzaubernden Blick haben die dreisten Fälscher bisher nicht wirklich überzeugend nachahmen können. Alle ECHTEN CASH-N-GO-Konzerte sind natürlich von uns verifiziert immer im Online-Terminkalender zu finden! (se)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.