CASH-N-GO bleibt der ewige Dritte

BILD: cash-n-go bleibt der ewige DritteAuch beim Bundes-Contest in Sendenhorst ist CASH-N-GO wieder nicht über einen dritten Platz in der Kategorie „Semi-Professionals“ hinausgekommen. Nach zwei dritten Preisen beim internationalen Contest in Graz ist dies eine weitere Schlappe, an der die Sänger schwer zu tragen haben! Thomas Haala: „Die Jury hat mich mit ihrem Gejohle einfach nervös gemacht, wie soll man da noch jugendlich und überzeugend den Jopie Heesters rüberbringen?“ Auch Markus Schmoll zeigte sich sehr geknickt: „Es ist eine Schande für die Region Bayerisch-Schwaben! Augsburg hätte endlich mal einen Sieg verdient gehabt!“ Aufgeben wollen die Sänger jedoch nicht, es sind weitere Konzerte in Planung….(martin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.