Der Weg zur Macht

BILD: Der Weg zur Macht. Teil IAngesichts des offensichtlichen Fehlens kompetenter Anwärter auf die Präsidentschaft der USA hat sich der CASH-N-GO-Verteidigungsbeauftragte Wayne W. dazu entschlossen, in den Wahlkampf einzusteigen.

In einer Reihe von Artikeln wollen wir den CASH-N-GO-Fans den sympathischen zukünftigen mächtigsten Mann der Welt näher vorstellen:

Geboren am 04. Juli in Ladysmith (Wisconsin) erkannte der passionierte Rodeoreiter früh, dass gesellschaftliches Leben aufs Stärkste von der künstlerischen Ausbildung des Nachwuchses geprägt wird. Deshalb absolvierte er (summa cum laude) sein Studium der Musikpädagogik mitten im Herzen des goldenen Nordostens seiner geliebten Heimat. Um seinen objektiven Blick für die Mechanismen des amerikanischen Staatswesens zu schulen, begab er sich, unterstützt durch ein Fulbright-Stipendium nach Skandinavien.

Fern der heimatlichen Gefilde entdeckte er im Bewusstsein kommender Verantwortung, dass liberale Bildung und sexuelle Freiheit, wie er sie am eigenen Leib erfahren durfte, seine amerikanische Identität geschwächt hatten. Um diesem Makel entgegenzutreten sowie um ein deutliches Zeichen gegen seinen zukünftigen Konkurrenten GWB zu setzen, trat er in einem Akt des Aufbegehrens wider neoliberale Verweichlichungstendenzen den amerikanischen Streitkräften bei. Zurückblickend auf solch eine erfüllte Biographie, ist es kein Wunder, dass die breite Masse seiner Fans in ihm den einzig wahren Beschützer der freien Welt sehen. Weil er seine Wurzeln weder vergessen hat noch verleugnen will, und seinen Mitbewerbern einen fairen, unpathetischen Wahlkampf ohne Ansehen von Status und Ruhm bieten will, präsentiert sich der charmante Ex-Sergeant heute dem Wahlvolk in ungekünstelter Natürlichkeit und bar jedwelcher Affektiertheit.

Wir von CASH-N-GO unterstützen Wayne, der sich pflichtbewusst seiner Verantwortung stellt, indem wir uns bemühen werden, an den Terminen von UN-Vollversammlungen, G8-Gipfeln sowie eventuell notwendigen Kriegserklärungen keine Proben anzusetzen.

Fortsetzung folgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.