Kurzes Gastspiel bei „Holiday on Ice“

BILD: Kurzes Gastspiel bei „Holiday on Ice“Nach längeren bandinternen Streitigkeiten und einer zerbrochenen Fensterscheibe (da gibt’s nix, da ist Christina selber schuld, schließlich hat sie die Gabel geworfen) hat der zwischenzeitlich etwas abgehobene Bass der Band Schnorre kurzerhand seinen Ausstieg aus CASH-N-GO erklärt. Als Begründung nannte er seine Kandidatur als Bundeswirtschaftsminister, die er allerdings umgehend wieder zurückzog – er wollte in Bayern bleiben. Stattdessen bewarb er sich als „Prince Le Snor“ bei „Holiday on Ice“. In Showkreisen munkelte man von sicheren Zusagen. Die vom Geheimdienst CASH-N-HIDE erbeuteten Tonbandaufnahmen der Generalprobe ließen den CASH-N-GO-Rest zunächst ob der sagenhaften Intonation und Stimmfülle beeindruckt (warum ging das früher nicht?). Als jedoch auch die Video-Aufzeichnungen geprüft wurden war klar, dass eine Wiederaufnahme jetzt zu gaaanz anderen Konditionen möglich wurde. Seither bekommt Schnorre nur noch 1/12 Anteil von der Gage und er muss auch noch die Getränke servieren. Das wahre Leben! (schnorre)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.