Darkroom Challenge 2005 – CASH-N-GO schmeißt die Party des Jahrhunderts

BILD: The darkroom challenge 2005 - cash-n-go schmeißt die Party des JahrhundertsEndlich war es soweit, nach monatelangen geheimen Vorbereitungen stieg in Stettenhofen in einem eigens dafür leergeklagten dreistöckigen Haus die Party, die den Mitgliedern von CASH-N-GO endlich die Möglichkeit gab, ihren mühsam erarbeiteten Ruhm auszukosten. In Anwesenheit von ca. 80 mehrheitlich weiblichen Bewunderern ließen es die sechs richtig krachen. Um die belastenden Hüllen der Zivilisation gezielt hinter sich zu lassen und damit alle Hemmungen zu verlieren wurde die Party, die als Harmloses Grillfest bei Lagerfeuer und Kebab begann, nach und nach ins Innere verlegt. Dabei wurden immer wieder verschiedene Genres der Partywelt aufgegriffen, perfektioniert, persifliert und ausgekostet. So durchlief das Megafest die Stadien Gummihupf, Poolparty, Disco Inferno, Plüschlounge, Pennälerbesäufnis, Wet-T-Shirt-Contest, Flaschendrehen und Kollektivdelirium. Insider berichten, dass seit dieser Party die Auftritte und Konzerte der sechs noch sinnlicher geworden sind, die Textsicherheit aber deutlich nachgelassen hat.

Auf konkrete Beschreibungen des Vorgefallenen müssen wir aus ethischen Gründen leider verzichten. Um eine etwaige Vorstellung der Ekstase zu ermöglichen sei hier nur Waynes Wettkampfsieg beim Jägermeisterschnupfen während man einbeinig vom Kronleuchter hängt erwähnt. Unbedingt erwähnenswert ist der Einsatz von Christina „Grandma Flash“ Bianco als DJane, die mit ihrer Studio 54 Performance den Tanzboden zum Kochen brachte. Eine Fortsetzung der Darkroom-Party dann unter dem Namen „Die dunkle Seite der Nacht“ ist bereits in Planung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.